Maare - Moseltour

Wir beginnen unsere Tour in Bernkastel- Kues, genauer gesagt im Ortsteil Kues. Dieser Ortsteil liegt am nördlichen Moselufer auf der Eifelseite, Bernkastel hingegen auf der südlichen Seite, der Hunsrückseite. Man kann natürlich auch von jedem anderen Ort der Strecke die Tour beginnen, beispielsweise am Totenmaar zwischen Gemünden und Brockscheid.
Aber nun zur Fahrt. In Kues fahren wir an der Mosel entlang in Richtung Lieser. Rechts der Straße erstrecken sich die Weinberge der Moselwinzer. Hier folgen wir dem Wegweiser Minheim und erreichen bald diesen Ort, in den wir aber nicht einbiegen, sondern auf der Umgehungsstraße an der Mosel bleiben. Zwangsläufig überqueren wir die Mosel und am anderen Ufer biegen wir nach rechts ab. Nach ein paar Kilometern erreichen wir Piesport. Am Kreisverkehr angekommen machen wir ¼ Umdrehung in Richtung Salmtal und kommen wieder auf eine Moselbrücke, die wir auch wieder nach rechts verlassen. Wir fahren auf die Kirche von Piesport zu. Diese lassen wir dann rechts liegen und fahren durch die Weinberge hinauf nach Klausen. In Klausen liegt genau vor uns das Kloster. Der Wegweiser zeigt nach rechts "Alle Richtungen" an. Aber weit gefehlt, wir fahren links am Kloster vorbei.

In Salmrohr angekommen weist uns ein weißer Wegweiser nach links in den Ort Dörbach. Hier fahren wir rechts an dem Flüsschen Salm, welches diesem Tal den Namen gab, vorbei bis Dreis. Auch hier folgen wir einem Wegweiser: Links nach Bruch. Was folgt ist eine sehr schöne Fahrt an der Salm entlang.

Wir fahren rechts in den Ort Bruch hinein und erreichen die Salmbrücke. Hinter der Brücke verlassen wir erneut nach rechts abbiegend das Salmtal und machen uns auf die Höhen der Eifel. Über Bergweiler ( 3/4 Umdrehung am Kreisverkehr) erreichen wir Hupperath. Hier überqueren wir die B 50 Bitburg-Willich und erreichen auf der Höhe der Eifel den Ort Minderlittgen. Hier oben hat man die beste Aussicht auf die umliegenden Eifelberge. Wir biegen links ab und fahren hinunter nach Großlittgen, biegen im Ort links zum Kloster Himmerod ab. Hier empfiehlt es sich natürlich eine Rast einzulegen.

Nachdem wir uns gestärkt haben fahren wir weiter, aber der Straße wird ganz erheblich schlechter. Es rüttelt und schüttelt uns das Moped ordentlich durch. Wir sind wieder im Salmtal. Bald aber erreichen wir Eichelhütte und wir verlassen nach rechts die wirklich fürchterliche Straße. Ein kleines, kurzes Stück führt uns nach Eisenschmitt. Wir folgen dem Wegweiser Richtung Manderscheid. Es geht wieder hinauf und es folgt eine sehr schöne Waldstrecke, aber die Straße ist nicht berauschend. Es rüttelt und schüttelt wieder ordentlich. An der nächsten Einmündung fahren wir geradeaus, immer in Richtung Manderscheid. Die Straße wird sehr viel besser und es folgt die Talfahrt mit einigen tückischen Kehren hinunter zur Kleinen Kyll, die hier unten in die Lieser mündet. Und wenn man hinunterfährt, geht es natürlich auch wieder hinauf. Wir erreichen Manderscheid. Dieser Ort ist berühmt und bekannt durch seine beiden Burgen. Das hier ausführlich zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen, deshalb: (www.manderscheid.de).

Also weiter im Text, in Manderscheid fahren wir nach rechts in Richtung Daun, dann am nächsten Kreisverkehr eine ¾ Umdrehung wieder in Richtung Daun - Bleckhausen. Von Manderscheid über Bleckhausen bis Üdersdorf führt eine gut ausgebaute Straße durch den Wald. Die Straße streckt sich in langen Kurven durch die Eifel und lädt zum schnellfahren, ja vielleicht zum rasen ein, aber zu der Sorte von Mopedfahrern wollen wir bitte nicht gezählt werden. Wir fahren nicht nach Üdersdorf hinein, sondern lassen es im wahrsten Sinne des Wortes links liegen. Mittlerweile haben wir schon das Liesertal erreicht. In Weiersbach fahren wir weiter an der Lieser entlang. Auf unserer Tankrucksackkarte steht hinter Weisersbach 2x geradeaus, d.h. wir biegen nicht an dem ersten Hinweisschild nach Gemünden nach links ab, sondern fahren geradeaus. Nach kurzer Fahrt erreichen wir bergauf den Orteingang von Gemünden. Hier biegen wir rechts in Richtung Brockscheid ab. Bergauf erreichen wir nach nur wenigen Kilometern das Totenmaar, wohl das bekannteste der vielen Eifelmaare. Gut sichtbar ist die weiße Kapelle am Maar. Hier kann man Rast machen, aber den besseren Blick auf das Maar und die Kapelle hat man 1 Kilometer weiter am Parkplatz auf der rechten Seite.

Eifelmaare

Eifelmaare

Wer mehr über die Eifelmaare wissen möchte, bitte sehr: (www.maare.de). Brockscheid kennen wahrscheinlich auch einige von Euch von der Glockengießerei her. Wir biegen nicht am 1. Schild in den Ort ein, sondern fahren weiter, dann biegen wir nach links in Richtung Gillenfeld ab. (Recht geht es übrigens zur Glockengießerei, natürlich auch sehr sehenswert). Bergab erreichen wir Gillenfeld und fahren durch den Ort wieder bergauf. Fast oben angekommen biegen wir nach rechts in Richtung Cochem/Lutzerath ab. Nachdem wir den Ort verlassen haben, fahren wir rechts am Pulvermaar vorbei bis zur B 421. Hier rechts ab und leider ein Stück Bundesstraße, durch Strotzbüsch durch und dann nach 1,5 km biegen wir links ins Siebenbachtal ab. Sehr schöne, kleine, kurvenreiche Strecke. Und wie das schon erwähnt, wenn's bergab geht, geht's auch wieder bergauf. Schon von weitem kann man ein riesiges Lagerhaus oder so etwas in Lutzerath sehen.

Im Ort angekommen biegen wir nach rechts in Richtung Bad Bertrich ab. Wer möchte kann natürlich diesen Kurort besuchen und beigt dazu links ab. Wir aber fahren weiter auf der L 103 durch zwei Tunnel und umgehen so Bad Bertrich. Nach ca. 6 km erreichen wir den Ort Üßbach und stoßen auf die B 49. Wir setzten den Blinker rechts und fahren in Richtung Wittlich. Aber nur etwa 5 km bleiben wir auf der Bundesstraße. Hier links nach Reil, hinunter an die Mosel. Unmittelbar vor der Moselbrücke biegen wir nach rechts ab und fahren am nördlichen Moselufer bis Traben-Trarbach. Wir überqueren die Mosel und am anderen Ufer rechts ab, dann sofort links dem Schild in Richtung Longkamp folgen. Wir befinden uns auf der Fahrt durch ein wunderschönes Tal, hinauf bis Longkamp. Hier biegen wir recht nach Bernkastel-Kues ab und fahren die B 50 wieder hinunter an die Mosel. Damit ist unsere Rundfahrt zuende.

Ihr könnt mir Eure Eindrücke gerne auf meine e-Mail chrguelden@t-online.de schreiben.
Euer Chris.

PDF-Dokument Download Roadbook


PDF-Dokument Download Landkarte